Nackenbeschwerden

Bei Nackenschmerzen wagen Sie den ersten Schritt und suchen Sie das PALLADION auf. Zusammen werden wir Ihre Rehabilitation Schritt für Schritt aufbauen. Gemeinsam sind wir stark. Sie haben das Recht auf ein Leben ohne Schmerzen. Kommen Sie und wir werden zusammen dies beanspruchen.

Beim Aufstellen des Reha-Programmes werden folgende Dinge berücksichtigt:

  • Die Anamnese der Patienten
  • Die Lebensweise und die täglichen Bedürfnisse jedes Patienten
  • Der psychologische Zustand

Es wird darauf geachtet, welche Besonderheiten während oder nach der Behandlung auftreten können ( z.B.  wenn eine Mutter ständig die betroffene Stelle immer wieder belastet). Das Team des Reha – Zentrums PALLADION ist vom ersten Moment, an der Seite des leidenten Patienten. Gleichzeitig folgt man das Ziel, die Funktionalität jedes einzelnen zu verbessern.

Rehabilitation     

Das Ziel unserer Therapeuten ist durch die verschiedenen Therapien, eine selbständige Funktionalität und das autonome Handeln im Alltag wieder zu gewinnen. So dass die Patienten bei Beendigung der Reha selbstsicher zu ihrer familiären, sozialen und beruflichen Umgebung zurückkehren.

6 Fragen zu Nackenbeschwerden

01

Was ist Afchenalagie / Nackenschmerzen?

Der Schmerz der im Nackenbereich beginnt. Diese Beschwerden können sich ausschließlich in den Halswirbeln befinden oder auch in Richtung Kopf ausstrahlen. In die rechte oder linke Schulter oder den oberen Gliedmaßen reflektieren. Nackenbeschwerden träten überwiegend bei Frauen auf.

02

Was ist der Unterschied zwischen Nackenschmerzen und dem HWS-Syndrom?

Nackenschmerzen ist ein Symptom, das sind Schmerzen im Nackenbereich. Der Begriff ‚Halswirbelsyndrom‘ auch ‚Zervikalsyndrom‘ genannt umfasst alle Beschwerden, die im Bereich der Halswirbelsäule auftreten oder dort ausgehen.

03

Ursachen die zum HWS-Syndrom führen

Eine häufige Ursache ist der moderne Lebensstyl. Der Mangel an Sport und Bewegung, das häufige Sitzen im Alltag, die vielen Stunden vorm PC, die falschen Schlafgewohnheiten. Dies alles kann auch zu einem chronischen HWS-Syndrom führen. Doch bei jeder Beschwerde ist der Patient verpflichtet sich Hilfe und Rat beim Arzt zu holen. In sehr schweren Fällen kann es bis zu Muskelschäden, Discellus, neoplastischen Erkrankungen oder sogar bis zur Paget-Krankheit führen.

04

In welchem Alter kann das HWS-Syndrom und Nackenschmerzen auftreten?

In jedem Alter können Schmerzen, Muskelkrämpfe und Nackenprobleme auftreten. In der Regel neigt der Betroffene im Alter von 25 bis 30 Jahren eher dazu. Natürlich spielt immer der Lebensstyl und die Veranlagung eine zusätzliche Rolle. Besonders degenerative Erkrankungen an der Wirbelsäule können auch dazu führen.

05

Welche Symptome hat man bei Nackenbeschwerden?

Nackenschmerzen weisen ein breites Spektrum an Symptomen auf. Es können einfache vorübergehende Beschwerden sein, bis zu dauerhaften starken Schmerzen. Die Beschwerden äußern sich oft als Schmerzen, Muskelkrämpfe, Einschränkung der Beweglichkeit ect., aus.

06

Welche Therapien bietet das PALLADION an?

Der Feind(=Schmerz) aller Patienten wird vom Palladion tagtäglich behandelt. Das Wiederherstellungsprogramm wird in drei Etappen geteilt:

  • Die Ursachen erkennen und ändern bzw. behandeln
  • Linderung der Schmerzen, Muskelkrämpfe, Bewegungsmangel, usw.
  • Wiederherstellung eines normalen Alltags ohne Schmerzen und Beschwerden
Laden Sie dies als PDF runter